Wendejahre
DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Dienstag, 23.04.2019 - Jahrgang 11 - www.daz-augsburg.de

Das Band der jüdischen Tradition – Öffentliche Themenführung im Jüdischen Kulturmuseum

Wie leben religiöse Juden? Welche Bräuche gehören zu ihrem Alltag? Welche Feste feiern sie?

Die öffentliche Themenführung im Jüdischen Kulturmuseum macht zunächst mit der Tora als Grundlage allen jüdischen Lebens bekannt. Anschließend wird Museumsmitarbeiter Dr. Torsten Lattki den Sabbat und die Gebote für koscheres Essen sowie verschiedene mit den jüdischen Lebens- und Jahresfesten verbundene Rituale vorstellen.
 Dabei werden nicht nur die überlieferten Traditionen erläutert, sondern auch der Wandel der jüdischen religiösen Praxis über die Jahrhunderte hinweg thematisiert.

Der Rundgang schließt mit einer Besichtigung der 2017 einhundert Jahre alt gewordenen Synagoge mit ihrer imposanten Architektur und ihrem ungewöhnlichen Bildprogramm.

Mittwoch, 7.3.2018, 18.00 Uhr

Ort: Jüdisches Kulturmuseum, Halderstraße 6-8, 86150 Augsburg

Eintritt inkl. Führung: 6,00/3,00 (erm.) Euro. Eine vorherige Anmeldung ist nicht notwendig.

Foto: F_PM 11: Blick in die Vitrine „Das Jüdische Haus“, Dauerausstellung des Jüdischen Kulturmuseum Augsburg-Schwaben ( © Jüdisches Kulturmuseum Augsburg-Schwaben/Franz Kimmel)



300 Millionen
Buergerbueros
Stadtteilgespraeche