DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Montag, 29.11.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Curt-Frenzel-Stadion: Bauausschuss segnet Umbaupläne ab

Zustimmung von allen Fraktionen erhielt gestern die Gesamtplanung für den Umbau des Curt-Frenzel-Stadions, die der stellvertretende Leiter des Hochbauamtes Norbert Reinfuss im Bauausschuss vorstellte.

Die Gesamtplanung gliedert sich in drei Realisierungsabschnitte mit den Teilbereichen DEL-Ertüchtigung (Eisbahn 1), Eisbahn 2 und Aufstockung des Nordflügels. Grundlage für die vorgestellte Fachplanung war die vom Stadtrat im Dezember beschlossene technische Konzeptstudie zu Modernisierung und Einhausung des Curt-Frenzel-Eisstadions.

„Die besondere Herausforderung bei der vorliegenden Planung ist die Tatsache, dass die vorhandene Dachkonstruktion in keinster Weise tangiert und zusätzlich belastet werden darf“, so Reinfuss. Ein gutachtlicher Nachweis hat ergeben, dass die Restnutzungsdauer des Daches bei 30 Jahren +X liegt und der Brandschutz der Konstruktion auch bei einer geschlossenen Halle gegeben ist.

Der Hallenumbau wird bis 2012 dauern. Der Spielbetrieb ist während der gesamten Bauphase gewährleistet. Die Kosten für die DEL-Ertüchtigung des Stadions liegen mit 17,2 Millionen Euro 10 Prozent über den ersten Schätzungen aus dem Jahr 2007. In dieser Zahl ist jedoch jetzt auch die Sanierung des bestehenden Stadiondaches enthalten. „Sowiesokosten“, wie Baureferent Gerd Merkle erklärte. Der Ausschuss befürwortete die vorgelegte Planung einstimmig. Der endgültige Projektbeschluss soll in der nächsten Stadtratssitzung gefasst werden.