DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Freitag, 30.07.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

CSU-Stadtratsfraktion unterstützt Videoüberwachung

Videoübertragung kann dazu beitragen, das Sicherheitsgefühl zu verbessern. Verantwortungsvolle Politik greift deshalb alle denkbaren, vertretbaren und rechtsstaatlich gesicherten Maßnahmen auf, um die Sicherheit unserer Bürger zu gewährleisten.

Für die CSU-Fraktion ist es deshalb selbstverständlich, auch und gerade nach dem Angriff von zwei Schlägern auf einen 17-jährigen an der Haltestelle Theodor-Heuss-Platz bei den Stadtwerken und bei der Polizei die möglichen, aber auch notwendigen Maßnahmen prüfen zu lassen.

Die Kritik seitens der SPD verkennt völlig den Auftrag für das Gemeinwohl und löst nur noch staunendes Kopfschütteln aus!

Die CSU-Fraktion in Augsburg steht mit ihrer Haltung nicht allein. Auch die bayerische Staatsregierung will nach dem tödlichen Vorfall am S-Bahnhof München-Solln die Videoüberwachung ausbauen.

Ihr

Bernd Kränzle

Fraktionsvorsitzender

—————



» Staatsregierung kündigt mehr Überwachung für S-Bahn an


(Münchner Merkur vom 16.09.2009)