Grenzgänger
DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Dienstag, 12.02.2019 - Jahrgang 11 - www.daz-augsburg.de

CSU: Dramatische Verluste in Bayern

Nach einer Hochrechnung des Bayerischen Rundfunks hat die CSU in Bayern dramatische Verluste eingefahren und kommt nur noch auf 38,5 Prozent, das würde einen Verlust von 10,8 Prozentpunkten im Vergleich zur Wahl von 2013 bedeuten.

Einen dramatischen Absturz musste laut BR auch die SPD hinnehmen, die im Freistaat nur noch 15,1 Prozentpunkte zu verzeichnen hatte. Die CSU verlor ihre Wähler hauptsächlich an die AfD und auf der rechten CSU-Flanke sehen Seehofer und Dobrindt auch offene Stellen, die sie nun schließen wollen. Was das CSU-Desaster nun personell und inhaltlich im Bund in Bayern zu bedeuten hat, wird sich in den kommenden Tagen klären. Im September 2018 stehen im Freistaat die Landtagswahlen auf der Agenda.



Malzeit
300 Millionen
Buergerbueros
Stadtteilgespraeche