DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Sonntag, 25.10.2020 - Jahrgang 12 - www.daz-augsburg.de

Coronakrise: Turamichele als YouTube-Star

Wegen der Coronakrise bieten Stadt- und Stadtwerke eine Liveübertragung an – vom Rathausplatz am Turamichele-Tag

Ausgepackt und geölt: Andreas Deuringer (li.) und Stephan Langenmayr von den Stadtwerken Augsburg bereiten den heiligen Michael und den Teufel im Perlachturm auf den Turamichele-Tag vor. Am Dienstag, 29. September hauchen sie ihnen dann mit der Kurbel Leben ein. Foto: swa / Thomas Hosemann

“Wegen der Corona-Pandemie geht das Turamichele 2020 erstmals online. Der Namenstag des heiligen Michael, der 29. September, ist in Augsburg seit dem Jahr 1526 ein besonderer Tag. So lange schon wird das Turamichele-Fest gefeiert. Es ist das älteste und größte Kinderfest im Raum Augsburg, wenn nicht eines der ältesten in Deutschland. Tausende Kinder und Erwachsene finden sich an diesem Tag auf dem Rathausplatz ein und blicken auf die Figuren am Perlachturm – normalerweise. Denn in Zeiten von Corona ist alles anders. So findet das Turamichele-Familienfest heuer nicht wie gewohnt mit Zuschauern auf dem Rathausplatz statt, sondern virtuell.” So der Text einer Pressemitteilung der Stadtwerke. Weiter heißt es in dem swa-Statement:

“Wie sonst auch werden Mitarbeiter der Stadtwerke Augsburg den Figuren im Turm Leben einhauchen. Die Figurengruppe mit dem heiligen Michael, der auf den Teufel einsticht, ist ausgepackt und vorbereitet. Die Scharniere und Schienen sind geölt, die Figuren herausgeputzt. Das Fenster am Perlachturm ist mit Blumen geschmückt. Alles ist für den 29. September vorbereitet.

Michael und Teufel werden erstmals aber zu YouTube-Stars. Wenn der heilige Michael zu jeder vollen Stunde mit jedem Glockenschlag auf den Teufel einsticht, wird das Spiel per Livestream von den swa übertragen. In der kostenlosen Übertragung am 29. September, von 9:45 bis 12:30 Uhr wird neben dem Stechen zu jeder vollen Stunde ein Rahmenprogramm online geboten: Blicke hinter die Kulissen, Gespräche mit Verantwortlichen und Veranstaltern, und vielem mehr. Der Stream ist am Dienstag, ab 9:45 Uhr, direkt über den Shortlink swa.to/turamichele erreichbar.

Und wenn die Kinder nicht zum Turamichele auf den Rathausplatz kommen können, kommt das Turamichele zu ihnen. Rund 700 Luftballons werden zu den Kindern an 14 Augsburger Grundschulen gebracht. Die Schulen hatten sich dafür beworben und dürfen die Aufgabe übernehmen, stellvertretend für alle Kinder die Friedensgrüße auf Postkarten an den Luftballons auf ihre Reise zu schicken. Die Luftballons werden am 29. September um 12 Uhr dezentral an den Schulen steigen. Die Luftballons sind umwelt- und tierschonend aus Naturlatex. Außerdem kommen Öko-Verschlüsse und Papierbänder zum Einsatz.”

Seit den 50er Jahren organisieren die Stadtwerke Augsburg das Brauchtum und halten so gemeinsam mit Partnern eine lange Augsburger Tradition am Leben. Veranstaltet wird das Fest gemeinsam von Augsburg Marketing, den Stadtwerken Augsburg, und der Augsburger Allgemeinen mit Unterstützung zahlreicher Sponsoren. 

Nach dem zweiten Weltkrieg, von 1946 bis 1948, haben Schauspieler des Theaters das Turamichele-Spiel übernommen, nachdem die ursprüngliche Figurengruppe durch die Bombardierung zerstört wurde. Zwischen 1806 und 1821 war das Turamichele-Fest verboten. Der neuen Stadtherren aus dem Königreich Bayern schien der prähistorische Brauch nicht mehr zeitgemäß.