DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Montag, 26.07.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

City-Galerie-Zugang: SPD will schnelle Lösung

Im Liegenschaftsausschuss will die SPD am kommenden Montag die Stadt mit einem konkreten Vorschlag auffordern, den Streit bezüglich des Zugangs zur City-Galerie zu lösen.



Unstimmigkeiten zwischen der Stadt und dem Eigentümer des Forsterparks Anton Lotter über die Nutzung verschiedener Flächen des Willy-Brandt-Platzes hatten Anfang Juli 2011 dazu geführt, dass der Zugang zum Forsterpark und zur VHS bis heute teilweise vom übrigen Platz abgesperrt ist. Als Reaktion darauf hatte die Stadt durch Teeren eines kurzen Wegs durch eine städtische Grünfläche zur Umgehung der Schranke des Forsterparks einen provisorischen Zugang geschaffen. Seitdem herrsche Funkstille, so die SPD, die vermisst, dass sich die Stadt mit dem Immobilieneigentümer an einen Tisch setzt, um den Streit zu lösen.

“Die ad-hoc-Maßnahme des Baureferenten kann auf Dauer so unter keinen Umständen bleiben”, so der SPD-Fraktionsvorsitzende Dr. Stefan Kiefer gestern. Das Problem müsse dieses Jahr noch vom Tisch. Die SPD fordert daher, neben dem Zugang zur VHS einen beschilderten Zugang zur City-Galerie über den Willy-Brandt-Platz zu schaffen und dafür die Grünfläche nach Norden in Richtung Vogeltor zu verschieben.

» Willy-Brandt-Platz: städtischer Grund eingezäunt