DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Montag, 02.08.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Charlie Hebdo: Stadt zeigt sich solidarisch

Die Fahnen der Stadt Augsburg wehen auf Halbmast.

An öffentlichen Gebäuden und Plätzen in Augsburg wehen die Fahnen auf Halbmast – auch die Fahnen der Stadt Augsburg auf dem Rathausplatz. Im Zusammenhang mit dem Anschlag auf die französische Satirezeitung Charlie Hebdo schließt sich die Stadt solidarisch der Aufforderung der Bundesregierung und der Bayerischen Staatsregierung nach Trauerbeflaggung für alle öffentlichen Einrichtungen an.

„Dieses abscheuliche Verbrechen mutmaßlicher islamistischer Terroristen erfordert unsere ganz Solidarität mit den Nachbarn in Frankreich; insbesondere auch mit unserer langjährigen Partnerstadt Bourges und den französischsprechenden Familien in Augsburg, die sich im Verein Association des Familles Francophones zusammengeschlossen haben“, so Augsburgs Oberbürgermeister Kurt Gribl. – Am morgigen Sonntag wird in Paris eine Großkundgebung stattfinden. Hunderttausende werden an einer Trauer- und Solidaritätskundgebung teilnehmen, unter ihnen Angela Merkel und weitere hochrangige Regierungschefs.