KMA
DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Dienstag, 15.10.2019 - Jahrgang 11 - www.daz-augsburg.de

Bürgersprechstunde „Rund um Grund und Boden“

Am 18. Juli erhalten Hausbesitzer und Häuslebauer Antworten auf Fragen rund um ihr Grundstück, zum Beispiel nach dem aktuellen Wert oder den Grenzen. Zum sechsten Mal beraten städtische und staatliche Experten bei einer großen Bürgersprechstunde „Rund um Grund und Boden“.

Die alle zwei Jahre stattfindende Bürgersprechstunde zu Grundstücksfragen erfreut sich stets einer guten Resonanz (Foto: Ruth Plössel / Stadt Augsburg)

Grundstück, Grenze, Bodenrichtwert und Vermessung lauten die Themen am kommenden Donnerstag. Fachleute des städtischen Geodatenamtes und des staatlichen Amtes für Digitalisierung, Breitband und Vermessung (ADBV) informieren von 11 bis 17 Uhr in der Bürgerinformation am Rathausplatz. Die Sachverständigen der Grundstücksbewertung dürften mit ihrer kostenlosen Grundstückswert-Auskunft besonders gefragt sein. Grundlage ist der aktuelle Immobilienmarktbericht des unabhängigen Gutachterausschusses. „Insbesondere in Wohn- und Mischgebieten bewegen sich die Bodenrichtwerte weiter nach oben“, berichtet der Gutachterausschuss-Vorsitzende Kurt Knauer. Auch die beiden Amtsleiter, Wilfried Matzke (Geodatenamt) und Thomas Gruber (ADBV), werden für Fragen zur Verfügung stehen. Außerdem können sich interessierte Schüler über die Berufsausbildungen zum Geomatiker, Vermessungs- und Katastertechniker informieren, sowie über ein Duales Studium der Vermessung und Geoinformatik. Dazu wird von den Auszubildenden des Geodatenamtes die neueste Messtechnik auf dem Rathausplatz präsentiert.



300 Millionen
Buergerbueros
Stadtteilgespraeche
Buergerbueros 2