DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Dienstag, 16.04.2024 - Jahrgang 16 - www.daz-augsburg.de

Welt und Klima

Blue City Klimakonferenz tagt im Umweltbildungszentrum

Experten sprechen über Klimaschutz – Themeninseln zu konkreten Maßnahmen ermöglichen Dialog, Austausch und Vernetzung

Im neuen Umweltbildungszentrum (UBZ) am Botanischen Garten tagt die Blue City Klimakonferenz am 23. Juni 2023. Foto: Ruth Plössel, Stadt Augsburg

Am Freitag, 23. Juni findet ab 14 Uhr die Blue City Klimakonferenz im Umweltbildungszentrum (UBZ) der Stadt Augsburg beim Botanischen Garten statt. Die Fachkonferenz richtet sich an alle klimaaktiven Akteurinnen und Akteure, Institutionen sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger. Sie ermöglicht Austausch, Dialog und Vernetzung und gibt Einblick in die städtische Klimaschutzarbeit. Eröffnen wird die Klimakonferenz von Oberbürgermeisterin Eva Weber: „Die globale Herausforderung Klimaschutz beginnt in den Kommunen. Mit unserem Klimaschutzprogramm wollen wir diese Herausforderung zu einer Chance machen. Die Blue City Klimakonferenz dient dazu, sich einen umfassenden Überblick über die Anforderungen, bereits laufende Maßnahmen und Möglichkeiten der Beteiligung zu verschaffen sowie Orientierung zu finden – und auch praktische Tipps und Inspiration“, so die OB.

Klimaschutz international und kommunal

Einen Einblick in die internationale Klimapolitik gibt Prof. Dr. Angela Oels von der Universität Augsburg in Ihrer Keynote. Als Teilnehmerin der UN- Klimakonferenz in Sharm el Sheik im November 2022 und der heuer im Dezember anstehenden UN-Klimakonferenz in Dubai ist sie nahe an den aktuellen Klimaverhandlungen dabei. Im Anschluss berichtet Umweltreferent Reiner Erben über Einfluss- und Gestaltungsmöglichkeiten der Stadt Augsburg auf Landes- und Bundesebene. „Ich möchte ganz konkret aufzeigen, dass wir etwa über den Bayerischen Städtetag wichtige Entscheidungen für mehr Klimaschutz in Bayern voranbringen“, so Erben.

Einführung in Blue City Klimaschutzprogramm

Auch im zweiten Teil der Konferenz steht das Blue City Klimaschutzprogramm im Mittelpunkt. Birgit Schott, Leiterin der Abteilung Klimaschutz im Umweltamt, führt in das Programm ein, das anschließend in Form von „Themeninseln“ aufgegriffen wird. Dabei können sich die Konferenzgäste etwa zu den Themen Energie- und Wärmeversorgung, Mobilität, energetische Sanierung und Klimaanpassung informieren. Interessierte haben zudem die Möglichkeit, das UBZ bei einer kostenfreien Führung kennenzulernen.
Die Teilnahme an der Blue City Klimakonferenz ist kostenfrei. Aufgrund der räumlichen Kapazitäten ist eine Anmeldung bis zum 14. Juni unter augsburg.de/klimakonferenz erforderlich.

Öffentliche Verkehrsmittel und vegetarisches Catering

Die nachhaltige Planung und Organisation der Veranstaltung ist dem Projektteam ein großes Anliegen. Daher wird zum Beispiel bewusst auf den Druck von Veranstaltungsplakaten verzichtet. Das vegetarische Catering wird von einem Anbieter aus der Region bereitgestellt, der nachweislich nachhaltig arbeitet. Auch der Veranstaltungsort UBZ ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbar: Buslinie 32, Haltestelle Zoo/Botanischer Garten; Straßenbahnlinie 2, Haltestelle Berufsschule und zu Fuß über den Siebentischpark. Auch Fahrradparkplätze stehen zur Verfügung.

Blue City Klimakonferenz – etablierte Fachveranstaltung

Die Klimakonferenz findet seit 2017 statt und hat sich seitdem zu einer Fachveranstaltung in Augsburg etabliert. Dabei ist die städtische Klimaschutzarbeit nicht nur in der 2003 eingerichteten Klimaschutzabteilung, sondern in allen Referaten verankert. Seit 2020 berät der interdisziplinär besetzte Klimabeirat den Augsburger Stadtrat bei der Umsetzung der städtischen Klimaschutzziele. Im Jahr 2022 wurde zur Intensivierung der Klimaschutzarbeit eine Klimaleitstelle sowie ein Arbeitskreis Klimaschutz eingerichtet. Klimaschutz ist bei der Stadt Augsburg eine Querschnittsaufgabe. Daher findet die Konferenz erstmals unter dem Dach von „Blue City Augsburg“ statt. Mit „Blue City Augsburg“ bündelt die Stadt Augsburg die vielfältigen Projekte, Maßnahmen und Aktionen zum Klimaschutz, welche die Stadt und weitere Akteurinnen und Akteure bereits seit vielen Jahren durchführen. Die langfristig angelegte Kommunikationsausrichtung dient der nachhaltigen Erreichung der Augsburger Klimaziele und möchte konkrete Klimaschutzmaßnahmen sichtbar machen.