DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Donnerstag, 10.11.2022 - Jahrgang 14 - www.daz-augsburg.de

Baureferent: Steffen Kercher wird auf Gerd Merkle folgen

Der Nachfolger für Baureferent Gerd Merkle steht fest: Steffen Kercher. Heute Abend hat sich Augsburgs zukünftiger Baureferent bei den Stadtratsfraktionen vorgestellt.

Steffen Kercher – Foto: Screenshot FB

Augsburgs politisch nicht ganz unumstrittener Baureferent Gerd Merkle wird im Mai 2023 vorzeitig in den Ruhestand gehen. Gerd Merkle wird von Steffen Kercher ersetzt. Kercher ist studierter Diplomingenieur und arbeitet derzeit bei der Stadt München als leitender Baudirektor im Referat für Stadtplanung und Projektentwicklung.

Die Stadt Augsburg hat die Stelle der Leitung des Referats für Stadtentwicklung, Planen und Bauen öffentlich ausgeschrieben und parallel eine Personalberatung beauftragt, zusätzlich hat der Stadtrat eine Findungskommission zusammen gestellt, die aus OB Weber sowie den Stadträten Leo Dietz, Peter Uhl, Verena v. Mutius- Bartholy, Peter Rauscher, Deniz Anan, Beate Schabert-Zeidler und Gregor Lang bestand. Die Wahl fiel auf Steffen Kercher, der bei den Fraktionen einen starken Eindruck hinterließ, wie eine Blitzumfrage der DAZ ergab. Kercher ist derzeit bei der Stadt München im Referat für Stadtplanung und Bauordnung angestellt und leitet die Abteilung Sonderplanungen und Projektentwicklungen. Er verantwortet dort die Entwicklung mehrerer großer Siedlungsvorhaben von der Stadtentwicklungsebene über die städtebauliche, klima- und mobilitätsgerechte Planung bis hin zur Begleitung der Umsetzung öffentlicher und privater Bauvorhaben.

OB Eva Weber: „Er bringt einschlägige Erfahrung mit“

„Ich freue mich, dass wir mit Herrn Kercher jemanden für unsere Stadt begeistern konnten, der sowohl bei der großen Herausforderung der Entwicklung von Haunstetten Südwest, als auch bei den wichtigen Fragestellungen, wie die Mobilität in Augsburg gestaltet werden soll, einschlägige Erfahrung mitbringt. Ich hoffe, dass Herr Kercher von einer breiten Mehrheit des Stadtrats getragen wird, zumal diese Besetzung über die aktuelle Legislaturperiode hinaus für volle sechs Jahre bis 2029 Wirkung entfaltet“, so OB Weber in ihrer Stellungnahme zur neuen Schlüsselpersonalie im „Augsburger Referentenkabinett“, in dem mit Jürgen Enninger (Kultur) und Wolfgang Hübschle (Wirtschaft) zwei Referenten arbeiten, die ihre Berufserfahrung ebenfalls in München erworben haben.

Steffen Kercher wird bereits vor offiziellem Amtsantritt Anfang Mai 2023 seinen Dienst bei der Stadt Augsburg antreten. „Uns war wichtig, dass die neue Referatsleitung eine Überlappungsphase mit dem aktuellen Stadtbaurat hat. So kann ein guter Übergang dieses im Themenspektrum sehr breiten Referates sichergestellt werden.“, schließt OB Weber ab.