Medici
DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Dienstag, 04.12.2018 - Jahrgang 10 - www.daz-augsburg.de

Ausstellung im Stadtarchiv: 175 Jahre Philharmonischer Chor und seine Vorgänger

Das Augsburger Stadtarchiv zeigt vom 15. März bis 6. April in seinen Räumen bisher unbekannte Exponate zur Vereinsgeschichte der drei bedeutendsten Augsburger Chöre des 19./20. Jahrhunderts.

Die Ausstellung, die in Kooperation mit dem Philharmonischen Chor Augsburg entstanden ist, zeigt unter anderem wertvolle Schriftdokumente, wie etwa Originalbriefe von Felix Mendelssohn-Bartholdy, Ernst Moritz Arndt und Hoffmann von Fallersleben. Neben Pokalen, Standarten und Medaillen findet sich auch ein einmaliges Fotoalbum Konrad Reßlers aus dem Besitz der Liedertafel, das u. a. den Vater von Bert Brecht bei einer Sängerfahrt nach Regensburg zeigt.

Anlass für das Stadtarchiv, sich dem Chor-Jubiläum zu widmen, ist auch die großzügige Überlassung des Vereinserbes an das Archiv in diesem Jahr. Mit über 70 Exponaten aus der Überlieferung des Oratorienvereins, der Liedertafel und des Philharmonischen Chors kann das Stadtarchiv 175 Jahre Augsburger Chor- und Musikgeschichte anschaulich illustrieren. Einmal mehr wird dazu auch wieder auf die neuen Vitrinen und Stellwände zurückgegriffen, die kürzlich aus Mitteln der Langnerschen Stiftung erworben werden konnten.
Ausstellungseröffnung und Besuchszeiten

Die Ausstellung wird am Mittwoch, 14. März, 19 Uhr, eröffnet und kann im Stadtarchiv zu folgenden Zeiten besichtigt werden: Montag bis Donnerstag von 8 bis 12 und 13 bis 17 Uhr,

Freitag von 8 bis 12 Uhr. Der Eintritt ist frei. Öffentliche Führungen auf Anfrage. Infos zur Anmeldung unter www.stadtarchiv.augsburg.de


Suche in der DAZ

  

DAZ Archiv

Dezember 2018
M D M D F S S
« Nov    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  
Malzeit
300 Millionen
Buergerbueros