DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Donnerstag, 27.01.2022 - Jahrgang 14 - www.daz-augsburg.de

Augsburger NPD-„Bürgerbüro“ ist Geschichte



Im vergangenen September hatte die NPD feierlich die Eröffnung einer schwäbischen Geschäftsstelle mit Bürgerbüro in der Augsburger Altstadt angekündigt. Besonders geworben wurde dabei mit der unmittelbaren Nachbarschaft zum Geburtshaus von Bertolt Brecht. Nun hätten die Nationaldemokraten allerdings „einpacken“ müssen. Das meldete gestern die Projektgruppe „Brecht gegen Faschismus“. Nach wochenlanger und intensiver Protestarbeit der Gruppe zusammen mit dem „Bündnis für Menschenwürde e.V.“ sei das Ziel erreicht worden. „Brecht gegen Faschismus“ geht davon aus, dass ihr öffentlicher Protest und aktiver Widerstand die Vermieterin letztlich dazu bewogen hat, das Mietverhältnis mit der NPD zu beenden.

Brechthaus Auf dem Rain 7; die NPD war in Hausnummer 3 eingemietet. (Foto: Kleeblatt-Film)