DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Sonntag, 05.12.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Architekturfilm und Jazz zeigt Max Bill

Im Rahmen der Veranstaltungs­reihe „Architekturfilm und Jazz“ zeigt das Architekturforum am heutigen Montag, 1. April um 19 Uhr den Film „max bill – das absolute augenmass“ von Erich Schmid.

Max Bill (1908 – 1994) studierte am Bauhaus in Dessau unter Josef Albers, Wassily Kandinsky, Paul Klee und anderen. 1929 zog er nach Zürich, wo er als Architekt, Maler, Grafiker und Plastiker, später auch als Produktgestalter tätig war. 1944 gründete Bill die Zeitschrift „abstrakt konkret“ und erhielt einen Lehrauftrag für Formlehre an der Kunstgewerbeschule Zürich. Bill war als Schüler des Bauhauses durch seine theoretischen Veröffentlichungen einer der wichtigsten Vordenker modern-konkreter Kunst im Nachkriegseuropa.

Nach dem Film ab 20.30 Uhr gibt es im Thalia Kaffeehaus Live-Jazz mit Dietmar Liehr, John Paiva und Tricia Leonhard bei gutem Essen, guten Gesprächen und freiem Eintritt.

„max bill – das absolute augenmass“

Montag 1. April 19 Uhr

Thalia Kino am Obstmarkt

Eintritt 5 Euro