DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Donnerstag, 10.11.2022 - Jahrgang 14 - www.daz-augsburg.de

Analyse: Augsburgs Behörden bundesweit auf Platz eins

Besser gehts kaum. Die Augsburger Bürgerbüros sind die beliebtesten Behörden Deutschlands. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Analyse des bundesweit aktiven Verbraucherschutzvereins Berlin/Brandenburg (VSVBB).

Bürgerbüro Stadtmitte: Die Augsburger Bürgerbüros belegen in einem bundesweiten Ranking Platz 1 – Foto: Stadt Augsburg

Demnach werden die fünf Augsburger Bürgerbüros im Schnitt mit 4,1 von 5 möglichen Sternen bewertet. Neben Augsburg wurden die Bürger- und Meldeämter lediglich in Bielefeld (4,04 Sterne) und Kassel (4 Sterne) mit durchschnittlich mindestens vier Sternen bewertet.

Die Verbraucherschützer analysierten mehr als 43.000 Bewertungen von 350 Bürger- und Meldeämtern in Deutschlands 40 größten Städten Die bestbewerteten Behörden gibt es demnach in Augsburg, Bielefeld und Kassel.

Die vier Städte mit den negativsten Behörden-Bewertungen befinden sich alle in Nordrhein-Westfalen. Unterm Strich lässt sich die Erhebung einfach zusammenfassen: In einigen deutschen Städten sind die Bürger deutlich zufriedener mit ihren lokalen Bürger- und Meldeämtern als in anderen. Das Ergebnis einer Analyse des bundesweit aktiven Verbraucherschutzvereins Berlin/Brandenburg (VSVBB). Der VSVBB hat insgesamt 43.973 Bewertungen von 350 Behörden in Deutschlands 40 einwohnerreichsten Städten analysiert. Im Schnitt wurden die analysierten Behörden mit 3,57 von 5 möglichen Sternen bewertet. Das ist eine leichte Steigerung im Vergleich zur letzten VSVBB-Auswertung, die vor einem halben Jahr veröffentlicht wurde. Damals betrug der städteübergreifende Durchschnittswert 3,54 Sterne. Angeführt wird das Ranking erneut von den Augsburger Behörden. Die fünf analysierten Bürgerbüros in Augsburg werden im Schnitt mit 4,1 Sternen bewertet. Damit sind diese zwar etwas unbeliebter als vor sechs Monaten (damals: 4,15 Sterne). Dennoch reicht dieser Wert für die Verteidigung des Titels als deutsche Stadt mit den bestbewerteten Behörden. Neben Augsburg wurden die Bürger- und Meldeämter lediglich in Bielefeld (4,04 Sterne) und Kassel (4 Sterne) im Schnitt mit mindestens vier von fünf möglichen Sternen bewertet.

Komplettiert wird die Top Ten des VSVBB-Rankings durch Berlin (3,94 Sterne), Magdeburg (3,93 Sterne), Bochum (3,92 Sterne), Erfurt (3,9 Sterne), Wuppertal (3,88 Sterne) und Frankfurt am Main (3,87 Sterne). Von diesen Städten machten die Bundeshauptstadt und Erfurt im Vergleich zur letzten Auswertung im April 2022 die größten Sprünge in der Rangliste. Die Berliner Behörden sind von Platz 9 auf Platz 5 geklettert, während Erfurt nun den achten Rang (vorher Platz 13) belegt. Noch immer gibt es jedoch auch fünf Städte, deren Behörden im Schnitt nur mit weniger als drei von fünf Sternen bewertet werden. Das sind Bremen (2,89 Sterne), Duisburg, Köln (jeweils 2,74 Sterne), Bonn (2,73 Sterne) und Mönchengladbach (2,39 Sterne).

In Köln, Bonn und Mönchengladbach sind die Bürger aktuell sogar noch unzufriedener mit der Behördenarbeit als vor einem halben Jahr. Insgesamt schneiden 16 der 40 analysierten Städte im Vergleich zum letzten VSVBB-Ranking schlechter ab. Vor allem in Stuttgart, wo die Bürgerbüros die größte Abwertung hinnehmen müssen (-0,18 Sterne), scheinen die Bürger zuletzt oft unzufrieden gewesen zu sein. Aber auch in Braunschweig (-0,16 Sterne), Mönchengladbach (-0,13 Sterne), Chemnitz (-0,12 Sterne), Frankfurt am Main und Oberhausen (jeweils -0,11 Sterne) erhielten die Behörden eindeutig mehr negatives als positives Feedback.

 “Behörden sollten sich genauso um die Zufriedenheit ihrer Kunden sorgen wie privatwirtschaftliche Dienstleister. Um dies zu gewährleisten, müssten allerdings nicht nur wir vom VSVBB die Kritik der Bürger regelmäßig analysieren, sondern auch die Behörden selbst. Das scheint vielerorts jedoch nicht der Fall zu sein. Obwohl Deutschlands Behörden im städteübergreifenden Schnitt etwas besser bewertet wurden als zum Zeitpunkt unserer letzten Auswertung, fällt der Durchschnittswert mit 3,57 von 5 möglichen Sternen noch immer nicht gut aus. Eine Pizzeria mit dieser Bewertung würde mich jedenfalls nicht ansprechen.“ So das Statement Angelika Menze, erste Vorsitzende des VSVBB.

Der VSVBB ist ein bundesweit tätiger, unabhängiger, gemeinnütziger und demokratisch organisierter Verein mit Hauptsitz in Berlin. Die  Veröffentlichung zum Behörden-Ranking gibt es hier.