DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Donnerstag, 26.05.2022 - Jahrgang 14 - www.daz-augsburg.de

Allgäuer Literaturfestival: Georg Klein liest in Irsee

Von 12. Mai bis 4. Juni findet zum sechsten Mal das Allgäuer Literaturfestival an verschiedenen Orten im Allgäu statt 

Georg Klein © picture-alliance/ F.May

Nach Irsee kommt dabei am Freitag, 20. Mai einer der profiliertesten deutschsprachigen Autoren der Gegenwart: Georg Klein. Der aus Augsburg stammende Schriftsteller, den es vor vielen Jahren an die Nordsee verschlagen hat, liest aus seinem neuen Roman „Bruder aller Bilder“. Wie immer erzählt Klein mit Lokalkolorit  die Geschichte spielt in Augsburg, Protagonist ist der Sportreporter Addi Schmuck  und gibt einen Schuss mysteriöser Übersinnlichkeit dazu.

Neben Georg Klein stehen auf der literarischen Gästeliste Sönke Wortmann, Nicola Förg, Antje Rávik Strubel, Axel Hacke, Michaela May, Jasmin Schreiber und noch viele mehr. Diese Autorinnen und Autoren bringen die ganze Bandbreite des aktuellen Literaturschaffens ins Allgäu. Insgesamt 26 Lesungen präsentiert das Programm. Offenbar hat auch die Coronapandemie den literarischen Hunger im Allgäu nicht geschmälert.

Die Lesung von Georg Klein im Gartensaal von Kloster Irsee beginnt um 19.30 Uhr, Karten zu 12 € sind über die Schwabenakademie Irsee erhältlich sowie über das Kartenbüro Altusried.

Weiterführende Informationen gibt es hier: Festivalwebsite www.allgaeuer-literaturfestival.de