DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Mittwoch, 28.07.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Alaska Winter zieht Bewerbung zurück

Bei den 20 Bewerbern für die ausgeschriebene Stelle des Popkulturbeauftragten ist einer der heißesten Namen nicht mehr dabei: Alaska Winter hat seine Bewerbung zurückgezogen. Winter hatte sich mit seiner Bewerbung in der Sommerpause ins Gespräch gebracht und für Wirbel gesorgt. Er war vor der Kommunalwahl von der CSU-Agentur m&m als erster gefragt worden, ob er denn Interesse hätte. Er hatte, aber für den Wahlkampf wollte er sich nicht instrumentalisieren lassen. Richard Goerlich sah dies weniger problematisch und sprang auf den Wahlkampfzug der CSU auf. Goerlich dürfte nach Alaskas Rückzug vom 99-Prozent-Kanditaten zum Popkulturbeauftragten in spe avanciert sein.