DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Donnerstag, 16.09.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Aktueller Richtwertatlas erschienen

Kartenwerk sorgt für Transparenz am Grundstücksmarkt

Dieser Innenstadt-Ausschnitt aus dem aktuellen Richtwertatlas zeigt die höchsten Augsburger Bodenrichtwerte (Grafik: Geodatenamt der Stadt Augsburg)

Dieser Innenstadt-Ausschnitt aus dem aktuellen Richtwertatlas zeigt die höchsten Augsburger Bodenrichtwerte (Grafik: Geodatenamt Augsburg)


Die sogenannte “Café-Lage” am nordwestlichen Rathausplatz bleibt mit einem Bodenrichtwert von 6.500 Euro pro Quadratmeter der exklusivste Augsburger Grund und Boden. Dies zeigt der vom städtischen Geodatenamt im Auftrag des “Gutachterausschusses für Grundstückswerte” neu erstellte 55-seitige Richtwertatlas, der jetzt erschienen ist. Hierfür wurden die notariellen Kaufurkunden im Bereich der Stadt Augsburg ausgewertet und 710 Bodenrichtwerte zum Stichtag am 31. Dezember 2012 ermittelt. Neben den Werten für Baugrundstücke wurden erstmalig auch Boden­richt­werte für landwirtschaftliche und sonstige Flächen im Außenbereich bestimmt.

Eine gebührenfreie Einsicht in den Richtwertatlas ist für alle Bürger im Kundenservice des Geodatenamtes in der Maximilianstraße 6 a (Welserpassage) möglich. Der Kundenservice hat Montag bis Donnerstag von 8.30 bis 12.30 Uhr, Donnerstag von 14 bis 17.30 Uhr und Freitag von 8 bis 12 Uhr geöffnet. Der Kaufpreis für diese im zweijährigen Turnus erscheinende Fibel der Bau- und Immobilienbranche beträgt 210 Euro. Schriftliche Einzelauskünfte werden gegen eine Gebühr von 25 Euro erteilt. Auch per Internet können unter www.boris-bayern.de die Bodenrichtwerte als Einzel- oder Dauerauskunft gegen Gebühr abgefragt werden.

Gutachterausschuss



Der Auslöser von Wirtschaftskrisen in manchen Staaten war ein überbe­wertetes Wohneigentum. In Deutschland ist so etwas kaum vorstellbar, denn die neutralen “Gutachterausschüsse für Grundstückswerte” sorgen für Transparenz auf dem Grundstücksmarkt. Hierbei haben die Bodenrichtwerte, dokumentiert in den Richtwertatlanten, eine große Bedeutung. Der für die kreisfreie Stadt Augsburg verantwortliche Gutachterausschuss besteht aus vier Mitarbeitern des städtischen Geodatenamtes und aus 29 ehrenamtlichen Sachverständigen. Seine Geschäftsstelle ist beim Geodatenamt angesiedelt. Mit Vermessungs­ingenieur Erwin Eberle hat ein städtischer Beamter den Vorsitz inne.



» Stadt Augsburg: Gutachterausschuss für Grundstückswerte