DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Donnerstag, 20.01.2022 - Jahrgang 14 - www.daz-augsburg.de

Aktionstag „Vielfalt in der Friedensstadt“

Wie im vergangenen Jahr will die Stadt Augsburg mit einem Aktionstag dem geplanten Aufmarsch rechtsextremer Gruppen anlässlich der Bombennacht von 1944 entgegentreten.



Am 25./26. Februar jährt sich die Augsburger Bombennacht, in der im Jahr 1944 die historische Innenstadt fast völlig zerstört wurde. Mit dem Aktionstag unter dem Motto „Vielfalt in der Friedensstadt“ will die Stadt gemeinsam mit vielen anderen Akteuren aus der Bürgerschaft für ein weltoffenes und tolerantes Augsburg werben.

In einem Rundbrief an Gewerbetreibende, die CIA, Kirchen, Vereine und Institutionen bittet OB Dr. Kurt Gribl angesichts eines geplanten Aufmarsches rechtsextremer Gruppierungen, bei der Veranstaltung, die auf dem Rathausplatz und anderen Plätzen am 27. Februar von 12 bis 16 Uhr stattfindet, „Gesicht zu zeigen“. Man müsse ein aktives Zeichen dafür setzen, dass Augsburg „kein Ort extremer politischer Agitation“ sei.

Foto vom Aktionstag 2009: Augsburg zeigt Flagge gegen Rechts

» Flyer zum Aktionstag