DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Samstag, 06.07.2024 - Jahrgang 16 - www.daz-augsburg.de

FCA verpflichtet mit Renato Veiga und Nathanaël Mbuku zwei Toptalente

Der FCA hat sich kurz vor Ende des Transferfensters mit Nathanaël Mbuku (20) und Renato Veiga (19) zwei weitere Neuzugänge geleistet.

Nathanaël Mbuku (l.) – Foto: FCA

Mit Nathanaël Mbuku hat der FC Augsburg seinen sechsten Winter-Neuzugang an Land gezogen. Der 20-jährige Offensivspieler, der sämtliche Junioren-Nationalmannschaften Frankreichs durchlief, kommt vom französischen Erstligisten Stade Reims. Mit 80 Einsätzen in der Ligue 1 (sechs Tore, drei Vorlagen) zählt der dribbelstarke Flügelspieler zu den Spielern seiner Altersklasse mit den meisten Einsätzen in Europas Top-Ligen. Der hochtalentierte Franzose hat einen Vertrag über viereinhalb Jahre bis zum 30. Juni 2027 unterschrieben. „Nach wirklich erfolgreichen Jahren, in denen ich viel Spielzeit bekam, ist es für mich an der Zeit ist, einen neuen Schritt zu wagen. Viele Franzosen schaffen in der Bundesliga ihren Durchbruch und auch ich möchte mich mit viel Arbeit und Fleiß als Spieler weiterentwickeln. Die Gespräche mit den Verantwortlichen des FCA haben mich überzeugt, weil der FCA einen attraktiven und offensiven Fußball spielt. Deshalb kann ich es kaum erwarten, mit meinen neuen Mitspielern auf dem Platz zu stehen“, so der “Neuaugsbürger” Nathanaël Mbuku.

„Ursprünglich war der Wechsel von Nathanaël Mbuku im kommenden Sommer angedacht, doch als sich schon jetzt im Winter die Möglichkeit bot, ihn zu verpflichten, haben wir Nägel mit Köpfen gemacht“, so Stefan Reuter, Geschäftsführer Sport beim FCA. „Nathanaël Mbuku ist ein schneller und technisch versierter Offensivspieler, der trotz seines sehr jungen Alters schon mehr als zwei Spielzeiten in der Ligue 1 als Stammspieler absolvierte. Gerade mit Blick in die Zukunft dürfen sich die FCA-Fans auf einen weiteren spannenden Spieler freuen, dem wir Zeit geben werden, sich in die Bundesliga einzufinden.“

Als siebter Neuzugang kommt Renato Veiga auf Leihbasis zum FCA. Veiga könnte den Defensivverbund verstärken. Der FC Augsburg leiht den portugiesischen U20-Kapitän für ein Jahr bis zum 31. Dezember 2023 von Sporting Lissabon aus. Außerdem hat sich der FCA eine Kaufoption für den 19-Jährigen gesichert, der in der Jugendakademie von Sporting ausgebildet wurde und sowohl im defensiven Mittelfeld als auch in der Innenverteidigung einsetzbar ist.

Renato Veiga – Foto: FCA

In der UEFA Youth League stand der 1,90 Meter große Linksfuß in dieser Saison in fünf von sechs Spielen über 90 Minuten auf dem Feld. „Ich verfolge die Bundesliga als eine der Top-Ligen Europas natürlich schon lange. Daher freue ich mich, dass ich beim FCA die Chance bekomme zu zeigen, was ich kann. Der FCA hat einen Trainer, der auf junge Spieler setzt, und ich bin überzeugt, dass dies genau der richtige Schritt zur richtigen Zeit für mich ist“, sagt Renato Veiga. „Renato Veiga ist ein flexibel einsetzbarer Defensivspieler, der mit seiner Körpergröße, seiner Zweikampfführung und seinem starken linken Fuß unseren Kader sinnvoll verstärkt. Er wirkt für sein Alter schon sehr reif, nicht umsonst ist er Kapitän der portugiesischen U20-Nationalmannschaft. Trotzdem wollen wir ihm während seiner einjährigen Leihe die nötige Zeit geben und ihn bestmöglich unterstützen, damit er sein Potenzial voll ausschöpfen kann“, so Stefan Reuter.