DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Freitag, 27.05.2022 - Jahrgang 14 - www.daz-augsburg.de

FCA holt in Bochum einen wertvollen Dreier

Der FC Augsburg gewinnt beim VfL Bochum im Vonovia-Ruhrstadion vor 23.000 Zuschauern mit 2:0. Die beiden Augsburger Tore erzielten André Hahn (15.), der einen wilden Bochumer Abwehrfehler auszunutzen verstand, und Michael Gregoritsch, der zu einem ein Elfmetergeschenk nicht „Nein“ sagte, und die Kugel sicher in die Maschen setzte (43.).

In einem insgesamt sehr schwachen Bundesligaspiel gewann der FCA, weil er es verstand, die Bochumer vom Augsburger Strafraum fernzuhalten halten und sich die Augsburger Abwehrspieler im Strafraum beim Blocken sehr geschickt verhielten; auch auf Augsburgs Keeper Gikiewicz war Verlass, der zusammen mit der Innenverteidigung eine solide Partie ablieferte. Nach vorne ging beim FCA wie gewohnt kaum etwas zusammen. Selbst als in der Schlussphase Raum und Zeit für Konter gegeben waren, stellten sich die Augsburger Angreifer an, kreierten zwar zwei Torchancen, ohne diese aber zu einem gekonnten Abschluss zu führen. Nach diesem Ergebnis steht der FCA mit einem Bein vor seiner 12. Bundesligasaison.

Noch drei Spieltage, dann ist Schluss. Mit Bayern München steht seit gestern der Meister fest, mit Fürth der erste Absteiger. Vom zweiten direkten Abstiegsplatz trennen den FCA neun Punkte, die der Tabellensiebzehnte Bielefeld wohl in den drei verbleibenden Spielen nicht aufholen wird, zumal die Ostwestfalen ein deutlich schlechteres Torverhältnis haben. Dem FCA droht also im schlechtesten Fall der Relegationsplatz, doch  auch von diesem muss sich der FCA kaum noch fürchten

Das Schlussprogramm des FCA: Köln (H), Leipzig (A), Fürth (H).