DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Mittwoch, 28.09.2022 - Jahrgang 14 - www.daz-augsburg.de

Spickelbad öffnet heute wieder – Ursachenforschung nach Verunreinigung dauert noch an

Nach dem das Spickelbad am 05. Januar 2021 geschlossen werden musste, kann der Betrieb am heutigen Donnerstag (20. Januar) wieder aufgenommen werden.

Foto: Stadt Augsburg

In der ersten Januarwoche war Öl unbekannter Herkunft aus dem Untergrund in einen Kriechkeller des Spickelbades eingedrungen. Das Sport- und Bäderamt konnte kurzfristig Maßnahmen ergreifen, die wieder Publikumsverkehr möglich machen. Dazu ist insbesondere eine luftdichte Abdichtung des Kriechkellers erfolgt.

„Ich freue mich, dass wir das Spickelbad morgen um 15 Uhr, zu den gewohnten Öffnungszeiten, wieder für alle Augsburger Bürgerinnen und Bürger öffnen können und damit einen wichtigen Baustein der Augsburger Bäderlandschaft wieder der Öffentlichkeit zur Verfügung stellen. Die Sportverwaltung wird weiterhin mit Nachdruck den Sanierungsplan für die Bäder verfolgen, um sicherzustellen, dass Augsburgs Schwimmbegeisterte von möglichst viel Wasserfläche profitieren können“, so Sportreferent Jürgen K. Enninger.

Die kurzfristig geschaffenen Alternativangebote im Hallenbad Göggingen sowie die Sonntagsöffnung im Hallenbad Haunstetten werden wieder eingestellt, da das Personal derzeit dringend zur Pandemiebekämpfung im Gesundheitsamt der Stadt benötigt wird.

Vergangene Woche wurden umfangreiche Grundwasser- Beprobungen im Stadtbezirk durchgeführt. Die Proben sind aktuell im Labor. Mit Ergebnissen wird zum Ende dieser Woche gerechnet. Daneben müssen auch zusätzlich weitere Grundwassermessstellen und Bohrungen durchgeführt werden, um die Herkunft der Kraftstoffbelastungen festzustellen. Die Vorbereitung dieser Maßnahmen wurde bereits vergangenen Montag über ein Gutachterbüro beauftragt.