DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Freitag, 17.09.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Stadt Augsburg gratuliert den Fuggerschen Stiftungen zum 500-jährigen Jubiläum der Fuggerei

Die weltweit bekannte und älteste bestehende Sozialsiedlung feiert in diesem Jahr ihr 500-jähriges Wirken in Augsburg. Die Stadt Augsburg würdigt dieses Jubiläum mit einer bemerkenswerten Sonderausstellung und einem Banner am Verwaltungsgebäude.

Bildquelle: Stadt Augsburg

„Ein wichtiges und wunderbares Jubiläum für Augsburg als Fugger-, Stifter- und Friedensstadt. Mit seiner Unterschrift auf der Stiftungsurkunde hat Jakob Fugger am 23. August 1521 im wahrsten Sinne des Wortes Stadtgeschichte geschrieben. Ich bin gespannt auf das Programm im Jubiläumsjahr und freue mich auf die next 500.“, so Oberbürgermeisterin Eva Weber in einer Pressemitteilung der Stadt.

Grußbotschaft am Verwaltungsgebäude

„Ohne dich würde uns was fehlen. Und der ganzen Welt.“ Mit einem über 90 qm großen Banner am Verwaltungsgebäude gratuliert die Stadt Augsburg der Fuggerei zum 500-jährigen Jubiläum. Die Stadt Augsburg möchte das Jubiläum zum Anlass nehmen, den Bürgerinnen und Bürgern tiefere Einblicke in die Stiftungskultur der Stadt zu geben: Die Stadt Augsburg selbst verwaltet satzungsgemäß 47 eigenständige rechtsfähige Stiftungen mit breit gefächerten Stiftungszwecken. Darunter Stiftungen, die Jugend und Weiterbildung fördern, die bei Armut und Krankheit helfen, sowie Wohnraum anbieten. Einige davon blicken auch auf Jahrhunderte bewegte Geschichte zurück und unterhalten einen reichen Schatz an stadtbildprägenden historischen Gebäuden.

Ab Ende August 2021 kann eine Auswahl dieser historischen Stiftungen mit ihren denkmalgeschützten Gebäuden bei einem Spaziergang zusammen mit Stadtführerin Birgit Ritter entdeckt werden. Jede Führung ist ein Eintauchen in die traditionsreiche Stiftungsgeschichte und die Entwicklung der Stiftungen vom Stiftungsakt bis in die jüngste Gegenwart. Die Führungen finden an folgenden Terminen statt:

Samstag, 28.08.2021 16:00 Uhr Sonntag, 29.08.2021 16:00 Uhr Sonntag, 05.09.2021 16:00 Uhr Samstag, 18.09.2021 15:30 Uhr Sonntag, 19.09.2021 15:30 Uhr Samstag, 09.10.2021 15:30 Uhr Sonntag, 10.10.2021 15:30 Uhr Samstag, 16.10.2021 15:30 Uhr Sonntag, 17.10.2021 15:30 Uhr – Treffpunkt für alle Führungen ist das Tor am St. Jakobsstift, Mittlerer Lech 5, dem heutigen Sitz der städtischen Stiftungsverwaltung. Die Führungen sind kostenfrei.

Sonderausstellung zum 500-jährigen Jubiläum der Fuggerei

Die eigens zum Fuggerei-Jubiläum konzipierte Sonderausstellung „Stiften gehen! Wie man aus der Not eine Tugend macht“ beginnt ab 28. August 2021 im Maximilianmuseum und wird bis 28.11.2021 gezeigt.

Um die Fuggerei-Gründung zu verstehen und aktuellen Diskursen eine historische Projektionsfläche zu bieten, veranschaulicht sie, wie die Gesellschaft des 16. Jahrhunderts auf Krisen reagierte, aber auch warum Stiftungen urmenschliche Phänomene sind. Unterschiedlichste Akteure aus der Augsburger Stadtgesellschaft sowie der Kunst- und Kulturszene sind an den verschiedensten Elementen der Ausstellung beteiligt.

Wie diese Ausstellung entstanden ist, zeigt die Sonderseite im Webportal der Kunstsammlungen und Museen Augsburg www.kmaugsburg.de/stiften-entsteht.