DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Mittwoch, 22.09.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

6. Augsburger Begabungstag

Unter dem Titel „Bildung in Zeiten von Corona – Lernen in und aus der Krise“ findet der 6. Augsburger Begabungstag am Freitag, 13. November erstmals als rein digitale Veranstaltung statt.

Von Udo Legner

Als Teil der Lokalen Agenda  geht diese vom Bildungsbündnis Augsburg organisierte Fortbildung am 13. November 2020 (mit Programmangeboten von 9.00 – 18.00 Uhr) erstmals nicht im Augsburger Rathaus, sondern ausnahmslos virtuell in vielen digitalen Räumen über die Bühne.

 

Dass sowohl die Oberbürgermeisterin als auch die zweite Bürgermeisterin ihre Grußworte als Videobotschaften auf der Website des Begabungstags –https://bildungsbuendnis-augsburg.de/begabungstag/ – senden, ist Ausdruck des hohen Stellenwerts, den diese beispielhafte basisdemokratische Bildungsinitiative mittlerweile auch bei der Augsburger Stadtspitze hat.

Die Krise als Chance

Die Vorbereitungen des Begabungstags 2020 standen ganz im Zeichen der Digitalisierung, die durch die Corona Pandemie endlich auch in der deutschen Bildungslandschaft ihren längst überfälligen Durchbruch erlebte: So wurde die Homepage auf Vordermann gebracht – imposant ist allein die große Zahl und Vielfalt der angeführten Links zu reformpädagogischen und bildungspolitischen Innovationen – und Video Teaser als Appetizer für die einzelnen Angebote des Begabungstags gedreht. Beeindruckend ist allein der Rückblick auf die große Schar der illustren Key-Note Speakers der letzten Jahre, die von Jaakov Hecht (Israel), Thomas Hohn (Greenpeace), Prof. Dr. Margrit Stamm (Schweiz) bis zum Hauptredner des diesjährigen Begabungstags, Prof. Victor Müller Opplinger (em. Professor an der Pädagogischen Hochschule Nordwest- Schweiz) reicht.

Dem Thema seines Vortrags „Wie steht es mit den Selbstlernkompetenzen? Impulse aus und für die Begabungsförderung“ kommt im Zeiten des Homeschoolings und aktueller Schulschließungen besondere Bedeutung zu.

Blick über den Tellerrand

Weitere Highlights: Die Vorstellung der Ergebnisse einer Umfrage des Bildungsbündnisses zum Thema „Lernen in und mit Corona“ durch Prof. Dr. Rita Nikolai (Universität Augsburg) und eine internationale, von Prof. Dr. John Dean (Universität Versailles) moderierte, Zoom Konferenz. In dieser wird aufgezeigt, wie sich die Corona-Pandemie auf die europäischen Partnerschulen eines vom Maria-Theresia-Gymnasium koordinierten Erasmus Projekts zu den Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen auswirkte.

Gespannt darf man auf den Verlauf dieses Begabungstags nicht zuletzt deshalb sein, dürfte, er doch darüber Aufschluss geben, inwieweit digitales Know-How inzwischen zu den Alltagskompetenzen der Bildungsakteure zählt.

Hinweis: Die Teilnahme an den meisten Angeboten ist trotz Anmeldeschluss noch über die Links auf der oben angeführten Website möglich.