DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Sonntag, 24.10.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

“40.000 Schüler müssen mal aufs Klo!”

Mit drei Großplakaten macht in den beiden nächsten Wochen das Bildungsbündnis Augsburg auf notwendige Investitionen in die Augsburger Schulen aufmerksam.

Großplakat am Alten Postweg

Großplakat am Alten Postweg


Das “Bildungsbündnis Augsburg” hat sich im Januar 2013 Jahr gegründet. Es versteht sich als Bürgerinitiative und wirbt parteiübergreifend für seine Anliegen. Im Mittelpunkt der Arbeit des Bündnisses, das allen interes­sierten Bürgern und Initiativen zur Mitarbeit offensteht, steht die kritische und konstruktive Ausein­ander­setzung mit der Bildungs­situation in Augsburg. In Zusammen­arbeit mit der Künstlergruppe “Die Bunten” wurden jetzt drei Plakat­flächen angemietet und originell gestaltet. Sie sind vom 25. Februar bis zum 6. März zu sehen. Die drei Standorte sind in der Eichleitnerstraße Nähe Memminger Straße, in der Schertlinstraße Nähe Bahn­unter­führung und am Alten Postweg Nähe Messe.

Geworben wird für eine anregende und moderne Ausstattung aller Lernräume, ausreichende Sozialberatung an allen Schulen und die Sanierung von Schultoiletten. “Das Bildungsbündnis Augsburg meint: Nach Fußballstadion (groß!), Eisstadion (toll!) und Kö-Umbau (schön!) sind jetzt endlich die Schulen und die 40.000 Schüler in Augsburg dran”, wie es in einer Pressemitteilung des Bildungsbündnisses vom gestrigen Sonntag heißt.