DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Sonntag, 01.08.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

3.257 Unterschriften für Farhad Sidiqi

Auf Anraten des SPD-Landtagsabgeordneten Dr. Linus Förster haben Unterstützer des afghanischen Musikers Farhad Sidiqi eine Petition beim Bayerischen Landtag mit über 3.250 Unterschriften eingereicht.

Dem Künstler drohte die Abschiebung ins politisch unsichere Afghanistan zum 31. Mai. Die Petition muss nun gemäß der Bayerischen Verfassung im Landtag behandelt werden. Er hoffe, dass Farhads Abschiebung erst einmal so lange ausgesetzt werde, bis der Landtag darüber beschieden hat, so Dr. Linus Förster: “Nach Rücksprache mit dem Vorsitzenden des Petitionsausschusses, Herrn Hans Joachim Werner ist es nicht üblich während eines Petitionsverfahrens einen Abschiebungsbefehl auszuführen, sondern diesen bis zum Abschluss des Verfahrens aufzuschieben.”

Parallel läuft das Bestreben um eine neuerliche Härtefallprüfung durch das zuständige Bundesamt. Die Erfolgschancen stünden dabei erfahrungsgemäß eher ungünstig, so Förster vergangene Woche in einer Pressemitteilung. Begrüßenswert sei deshalb die Forderung der Petenten aus dem Umfeld des Sozialprojekts “grandhotel cosmopolis”, Bayern solle in Zukunft keine Flüchtlinge mehr nach Afghanistan abschieben, so wie dies auch andere Bundesländer momentan praktizieren.

» “Spiel mir das Lied vom Tod”:

Farhad Sidiqis Geschichte auf der Webseite des “grandhotel cosmopolis”