Die Augsburger Zeitung

DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur

Donnerstag, 26.5.2016 • Nr. 147 • Jahrgang 6 • www.daz-augsburg.de
sz

Augsburger “Skeptiker” stellen sich vor

Große Tageszeitungen drucken Horoskope ab. Wahrsager und Wünschelrutengeher machen Geld mit unhaltbaren Behauptungen. Pseudomediziner behandeln Patienten mit wissenschaftlich längst widerlegten Methoden. Hokuspokus steht hoch im Kurs.

Skeptiker sehen das skeptisch: Kaspar Brandner quatscht dem Tod 18 weitere Lebensjahre ab. (Foto: A.T. Schaefer).

Skeptiker sehen das skeptisch: Kaspar Brandner quatscht dem Tod 18 weitere Lebensjahre ab. (Foto: A.T. Schaefer).

„Die Skeptiker“ haben sich deshalb das Ziel gesteckt, über Esoterik und vermeintlich Übersinnliches aufzuklären. Sie eint die Überzeugung, dass Wissenschaft und kritisches Denken wichtiger sind denn je. Ihre gemeinsame Plattform ist die Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften (www.gwup.org).

Die Augsburger GWUP-Regionalgruppe startet am 21. Oktober 2013 im Hempels eine Vortragsreihe über parawissenschaftliche Themen. Zum Auftakt erzählt GWUP-Vorstandsmitglied und Pressesprecher Bernd Harder, wer die “Skeptiker” überhaupt sind und was sie wollen, warum er früher selbst an Ufos glaubte und wie spannend es ist, unerklärliche Phänomene wissenschaftlich zu erklären. - Und warum noch niemand die Million Euro abgeholt hat, die die Skeptiker für den Nachweis von echten paranormalen Fähigkeiten ausgelobt haben. Der Eintritt ist frei.  Zeit: Montag, 21. Oktober, 20 Uhr. Ort: “Hempels” im Annapam, Bäckergasse 23.


© 2016 DAZ V1.0 •• Realisiert mit WordPress