DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Sonntag, 24.10.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Zollitsch stellt sich hinter Bischof Mixa

Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Erzbischof Robert Zollitsch, hat in der Diskussion um Äußerungen des Augsburger Bischofs Dr. Walter Mixa zum Holocaust und zur Abtreibung klargestellt, dass er sich “nicht gegen Bischof Mixa gestellt oder gar eine Klarstellung von diesem gefordert” habe. Dies betonte Zollitsch am Dienstag. Bischof Mixa’s Äußerungen seien aus einer Rede wild kombiniert worden, um den gezielten Effekt zu erreichen, heißt es in der Mitteilung aus dem Büro des Erzbischofs. Im Morgenmagazin von ARD und ZDF hatte Zollitsch am Montag gesagt, dass es seiner Meinung nach nicht sinnvoll sei, den Holocaust mit anderen Greueltaten zu vergleichen, was in verschiedenen Medien als Kritik an Bischof Mixa interpretiert wurde.