DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Freitag, 03.12.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Water Makes Money – Filmmatinée im Liliom

Auf zahlreiche Anfragen hin zeigt die WasserAllianz Augsburg den Film „Water Makes Money“ gegen Wasser-Privatisierung in einer Matinée.

Wasser - Foto: Kleeblatt-Film

Wasser - Foto: Kleeblatt-Film


Der Film ist eine Dokumentation über die größten Wasserkonzerne in Europa und den Widerstand gegen sie. An verschiedenen Beispielen informiert er darüber, wie Wasserkonzerne die öffentliche Versorgung übernehmen und sie unter das Diktat des Profits setzen. Preiserhöhungen und sinkende Wasserqualität sind die direkte Folge. Der Film macht aber auch Mut und zeigt, was die betroffenen Gemeinden aus der Herrschaft der Wasserkonzerne gelernt haben: Wasser in Bürgerhand ist notwendig und möglich.

Der Film ist ein Lehrbeispiel auch gerade für die Augsburger Trinkwassersituation. Die Augsburger WasserAllianz e.V. sorgte 2007/2008 mit großem Rückenwind aus der Bürgerschaft dafür, dass der vom Regenbogen geplante Verkauf von stadteigenen Wassergrundstücken nicht durchgeführt wurde. Die Stadt Augsburg hatte im November 2007 den Verkauf von 469 ha Grund im Trinkwasserschutzgebiet des Siebentischwalds an die Stadtwerke Augsburg Wasser GmbH beschlossen. Am 24. April 2008 hatte der Stadtrat die Rückabwicklung beschlossen, nachdem die WasserAllianz Augsburg 15.000 Unterschriften für ein Bürgerbegehren gesammelt hatte.

„Water Makes Money“

Regie: Leslie Franke und Herdolor Lorenz

Filmmusik: Konstantin Wecker

Länge: 82 Min., Technik: HDcam (16:9)

Sonntag, den 12.12.2010

in der Matinee um 11.15 Uhr

Kino Liliom, Unterer Graben 1

Möglichkeit zu anschließender Diskussion