DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Samstag, 25.09.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Vottelers Abschied steht in Stein gemeißelt

Die Stadt plant ohne Juliane Votteler das Theater der Zukunft

“Die Stadtratsfraktionen der großen Koalition (CSU, SPD, Bündnis 90/Die Grünen) haben sich gestern darauf verständigt, den Vertrag mit der Augsburger Theaterintendantin Juliane Votteler nicht zu verlängern und die Stelle mit Beginn der Interimssituation neu auszuschreiben”, so lautet der Text einer städtischen Pressemitteilung, die somit bestätigt, was DAZ-Leser längst wussten.  Das Dreierbündnis besitzt 44 von 61 Stimmen im Augsburger Stadtrat. Vottelers Vertrag läuft im Sommer 2017 aus. Für die Spielzeit 2015/16 ist Juliane Votteler noch verantwortlich. Auch bei der Opposition dürfte die Intendantin keinen Rückhalt haben. Wer neuer Intendant am Augsburger Stadttheater wird, ist derzeit noch offen. Am morgigen Donnerstag werden sich Kulturreferent Thomas Weitzel  und Theaterchefin Juliane Votteler gegenüber der Presse erklären.