DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Montag, 02.08.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Verfluchter Frühling im Thalia

Am kommenden Sonntag, 16. Oktober, zeigt der italienische Dokumentarfilmer Fulvio Grimaldi seinen Film „Maledetta primavera“, zu Deutsch: Verfluchter Frühling. Grimaldis Aufnahmen entstanden bei seinen Rundreisen in Libyen im April und Mai 2011 und tragen den Untertitel „Die Araber zwischen Revolution, Konterrevolution und den Angriffen der Nato“.

Regisseur Fulvio Grimaldi zeigt am Sonntag persönlich seinen Film „Maledetta Primavera“ im Thalia-Kino.

Regisseur Fulvio Grimaldi zeigt am Sonntag persönlich seinen Film „Maledetta Primavera“ im Thalia-Kino.


Für den italienischen Journalisten hat nach der Befreiung von türkischer Fremdherrschaft und vom Kolonialismus nach dem zweiten Weltkrieg jetzt die dritte Etappe des Freiheitskampfes der arabischen Völker begonnen. Die Volksbewegungen in den Ländern wie Ägypten, Tunesien, Jemen, Bahrain und dem Irak zielen darauf ab, die blutige Herrschaft der Diktatoren und Scheiks abzuschütteln, die es dem Westen und seinen Konzernen bisher ermöglicht hätten, ihre Länder schrankenlos auszuplündern. Grimaldi dokumentiert die Brutalität, mit der die USA und ihre lokalen Statthalter gegen die Volksbewegungen vorgehen und versuchen, sie niederzuschlagen.

Libyen hatte sich in Grimaldis Augen der Kontrolle und Ausplünderung durch die USA und ihre Verbündeten seit vielen Jahren entzogen. Gerade deshalb habe sich das Land entwickeln können, habe seit Jahrzehnten Freiheitsbewegungen in der ganzen Welt unterstützt und sei für eine enge Zusammenarbeit der arabischen und afrikanischen Völker eingetreten. Grimaldis Film sieht den Krieg gegen Libyen als Bestandteil der Nato-Strategie, die arabischen Freiheitsbewegungen niederzuwerfen.

Im Anschluss an diesen Film gibt es sicherlich Diskussionsbedarf – Regisseur Fulvio Grimaldi, der an in München und Köln Germanistik studiert hat, steht im Anschluss für Fragen zur Verfügung und wird auch über die aktuelle Situation in Libyen informieren. Die Vorführung beginnt um 19 Uhr.