DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Montag, 02.08.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Venus-Finsternis

Ein seltenes Himmelsereignis wird am frühen Abend des 1. Dezember über Augsburg zu sehen sein: Der Mond bedeckt für eineinhalb Stunden die hell über dem Horizont strahlende Venus.

Falls die Bewölkung mitspielt, können die Augsburger am Südwesthimmel knapp über dem Horizont eine ungewöhnliche Begegnung verfolgen. Der Mond selbst ist dabei als schmale Sichel zu sehen. Gegen 17 Uhr schiebt sich die dunkle Seite des Mondes über die Venus. 40 Sekunden dauert das langsame Verlöschen des Planeten. Gegen 18:25 Uhr tritt die Venus am rechten unteren Rand wieder hinter dem Mond hervor, diesmal im Bereich der hellen Mondsichel. Auch der Jupiter gesellt sich zu dem Rendezvous. Er steht nur vier Monddurchmesser über der Szenerie. Gut beobachtbare Planetenbedeckungen am Nachthimmel bzw. in der Dämmerung sind ein seltenes Ereignis. Erst im Jahr 2024 wird die nächste zu sehen sein. Dann wird der Mond den Jupiter bedecken.