DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Dienstag, 07.12.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Tugay Cogal bei Pro Augsburg

Der Vorsitzende des Augsburger Integrationsbeirates Tugay Cogal ist seit Februar 2013 Mitglied bei Pro Augsburg und hofft auf einen guten Listenplatz bei der Kommunalwahl 2014.

Tugay Cogal

Tugay Cogal


Tugay Cogal, seit Januar 2012 Vor­sitzender des Augsburger Integrations­beirates, ist am 17. Februar bei Pro Augsburg eingetreten. Cogal „hofft einen guten Listenplatz“ bei der Wählervereinigung, um bei den kommenden Stadtratswahlen um den Einzug in den Augsburger Stadtrat kämpfen zu können, wie Cogal auf Anfrage gegenüber der DAZ bestätigte. Es sei richtig, dass er wie sein Vorgänger Ahmed Akcay mit Peter Grab befreundet sei und dass er von Peter Grab gefragt worden sei, ob er sich nicht politisch bei Pro Augsburg engagieren wolle, wie Cogal der DAZ erklärte. Natürlich habe er sich dabei die Frage gestellt, ob das mit dem Amt des Integrations­vorsitzenden vereinbar sei. „Aber wenn ich die Menschen mit Migrations­hintergrund auffordere, sich politisch zu engagieren, dann schadet es nicht, wenn ich mit gutem Beispiel voran gehe.“ – Cogal wurde 1970 in der Türkei geboren und ist 1976 als ältestes Kind einer sieben­köpfigen Familie als „Gastarbeiter­familie nach Deutschland /Augsburg eingewandert“, so Cogal, der seit vier Jahren dem Sportverein FC Özakdeniz vorsitzt und bei Pro Augsburg die „Facharbeits­gruppe Integration und Migration“ leitet.