DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Samstag, 31.07.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

“Tag der Archive” im tim

Anlässlich des Jahrestages des Einsturzes des Kölner Stadtarchivs präsentieren sich das Staatsarchiv, das Stadtarchiv, das Archiv des Bistums Augsburg und das Universitätsarchiv am heutigen Samstag im Textilmuseum.



Vor fast einem Jahr ereignete sich Unfassliches: Das Archiv der Stadt Köln stürzte zusammen, einzigartige historische Dokumente gingen unter oder sind zumindest auf Jahrzehnte nicht mehr zugänglich. Der Verband deutscher Archivarinnen und Archivare e.V. hat deshalb für den 6. März den “Tag der Archive” angesetzt. Im Foyer des Staatlichen Textil- und Industriemuseums Augsburg tim zeigen die vier großen Augsburger Archive Beispiele zur Bestandserhaltung und zahlreiche Archivalien zur Augsburger Textilgeschichte. Die Besucher haben außerdem die Möglichkeit, sich aus eigenen mitgebrachten Dokumenten vorlesen zu lassen.

Augsburger Tag der Archive

Samstag, 6. März 2010, 9 bis 17 Uhr

Staatliches Textil- und Industriemuseum

Provinostr. 46, 86153 Augsburg

Eintritt frei




Staatsarchiv Augsburg



Das Staatsarchiv Augsburg ist als Fachbehörde für alle Fragen des Archivwesens in Schwaben zuständig. Es verwahrt dauerhaft mehr als 3 Millionen Urkunden, Amtsbücher, Akten, Karten und Pläne auf über 25.000 Regalmetern. Das älteste Schriftstück datiert aus dem Jahr 815, das jüngste vom Ende des 20. Jahrhunderts.



Stadtarchiv Augsburg



Das Stadtarchiv ist mit seiner bedeutenden reichsstädtischen Überlieferung eines der wichtigsten Kommunalarchive in Deutschland. 750.000 Einzelstücke lagern hier in 2.400 Regalmetern. Es soll bis 2013 in einen Archivzweckbau in unmittelbarer Nähe zum tim umziehen. Am Tag der Archive informiert das Stadtarchiv über den derzeitigen Planungsstand des Projekts.



Archiv des Bistums Augsburg



Das ABA ist zuständig für die zentrale Verwaltung der Diözese, die Archive anderer katholischer Einrichtungen – z.B. Pfarrarchive – und sammelt Material zur Bistumsgeschichte.



Universitätsarchiv Augsburg



Das Universitätsarchiv versteht sich als institutionelles „Gedächtnis“ der Universität Augsburg. Es verwahrt – zu Zwecken der Verwaltung und Forschung – alle Unterlagen von bleibendem Wert, die bei den zahlreichen universitären Gremien, Dienststellen und Einrichtungen im Zuge der Erfüllung ihrer Dienstaufgaben entstanden sind, und macht sie allgemein zugänglich.