DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Sonntag, 24.10.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Stiftung Augsburger Wissenschaftsförderung fördert Bücher zum römischen Augsburg

Die Anregung und Betreuung von Auswertungen archäologischer Funde aus Augsburg sowie die Veröffentlichung der Ergebnisse sind Kernaufgaben der Stadtarchäologie.

Zwei kürzlich erschienene Publikationen wurden durch einen namhaften Zuschuss der Stiftung Augsburger Wissenschaftsförderung ermöglicht: Die Studie von Ferdinand Heimerl zu den aus dem Gebiet des heutigen Tunesien importierten Keramik-Gefäßen und Öllampen aus Augusta Vindelicum und der reich bebilderte Katalog der römischen Bronzestatuetten von Prof. Stefan Schmidt („Wertvolle Miniaturen – Antike Bronzestatuetten aus Augsburger Ausgrabungen und Sammlungen“. Likias Verlag Friedberg 2015).

Beide Fundgattungen des römischen Augsburg stellen jeweils den größten Bestand einer römischen Siedlung in Süddeutschland dar.