DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Montag, 29.11.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Stifter: Stadtbad darf Stadt nicht zur Last fallen



Mit ihrer Absicht, das Alte Stadtbad mit den Stadtfinanzen verträglich fortzuführen, notfalls auch durch einen Verkauf, befindet sich die Stadt „im Einklang mit dem Stifter“, der Industriellenfamilie Forster. Dies teilte Oberbürgermeister Kurt Gribl heute mittag auf einer Pressekonferenz anlässlich der Stadtratssitzung mit. Zwar seien die städtischen Unterlagen zur Schenkung von 360.000 Goldmark zur Errichtung des Bades in der Bombennacht 1944, der heute im Rathaus gedacht wird, verloren gegangen. In den bei der Stifterfamilie vorhandenen Dokumenten heiße es jedoch, mit der Schenkung solle „ein Badebetrieb eingerichtet werden, der der öffentlichen Hand nicht zur Last fällt“.