DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Montag, 26.07.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Städtischer Empfang für Olympia- und Paralympics-Teilnehmer aus Augsburg

Auch Mitglieder aus Augsburger Sportvereinen waren bei den diesjährigen Olympischen Spielen und den Paralympics in Rio unter den besten Athleten der Welt mit dabei. Um ihre sportliche Leistung zu würdigen, hat Oberbürgermeister Kurt Gribl die Rio-Teilnehmer am heutigen Mittwoch, 28. September, zu einem Empfang ins Fürstenzimmer des Rathauses eingeladen. Drei der sechs eingeladenen Sportler konnten der Einladung folgen.

Beim Empfang für die Augsburger Teilnehmer bei Olympia in Rio würdigte Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl (2.v.l.) die sportlichen Leistungen von Hannes Aigner (links), Michael Teubner und Sideris Tasiadis (rechts). Foto: Ruth Plössel, Stadt Augsburg

Beim Empfang für die Augsburger Teilnehmer bei Olympia in Rio würdigte Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl (2.v.l.) die sportlichen Leistungen von Hannes Aigner (links), Michael Teubner und Sideris Tasiadis (rechts). Foto: Ruth Plössel, Stadt Augsburg


„Sie alle haben Augsburg nicht nur sportlich hervorragend, sondern auch auf höchst sympathische Weise repräsentiert“, begrüßte der OB die Athleten. Für ihre Leidenschaft, ihre Ausdauer und ihren sportlichen Ehrgeiz zollte er ihnen höchstes Lob: „Sie sind echte Vorbilder für viele und vor allem junge Menschen“, so Dr. Gribl.

Unterwegs im Wildwasser

Auf der Kanu-Slalom-Strecke starteten Melanie Pfeifer und Sideris Tasiadis vom Verein Kanu Schwaben Augsburg sowie Hannes Aigner vom Augsburger Kajak Verein. Pfeifer fuhr auf den siebten Platz, Tasiadis auf den fünften Platz und Aigner auf den vierten Platz. Stefanie Horn, die früher für Kanu Schwaben Augsburg fuhr und dort immer noch Mitglied ist, ging für Italien an den Start und belegte Platz acht.

Silber im Fußball

Seit August 2015 spielt Philipp Max beim FC Augsburg. In Rio holte er mit der deutschen Fußballnationalmannschaft Silber. Nach einem dramatischen Finale gegen das Gastgeberland Brasilien verloren die Deutschen das Endspiel im Elfmeterschießen.

Gold bei den Paralympics

Paralympics-Teilnehmer Michael Teuber holte sich auf seinem Rad im Zeitfahren über 20 Kilometer die Goldmedaille. Teuber fährt seit 2015 für den BSV München, ist aber noch Mitglied in der Radsportgemeinschaft Augsburg.

Trauer um Kanu-Trainer

Doch bei aller Freude und allen Erfolgen wurden die Olympischen Spiele von einem großen Schicksalsschlag überschattet. Kanu-Trainier Stefan Henze, der in Augsburg lebte und arbeitete, kam in Rio bei einem Verkehrsunfall ums Leben. „Ich habe Stefan Henze immer als fairen und hoch motivierten Sportler sowie hervorragenden Gesprächspartner erleben dürfen“, so Oberbürgermeister Gribl. Henzes Familie, seinen Freunden wie Trainer- und Sportkollegen sprach er seine tiefe Anteilnahme aus. Die Anwesenden hatten die Möglichkeit, sich in ein Kondolenzbuch einzutragen.