DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Donnerstag, 29.07.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Städtische Altenhilfe soll zukunftsfähig werden

In einem gemeinsamen Schreiben an den Oberbürgermeister haben die Fraktionen von Pro Augsburg und CSU am Mittwoch die Einsetzung einer Arbeitsgruppe beantragt, die den Eigenbetrieb Altenhilfe Augsburg zukunftsfähig gestalten soll.

In der aus Vertretern der Politik, Werksleitung und Finanzverwaltung bestehenden Arbeitsgruppe sollen nach den Vorstellungen der beiden Fraktionen grundsätzliche Fragen, Zukunftsstrategien und Zielsetzungen für den Altenhilfebetrieb erörtert und Vorschläge zur Konsolidierung verabschiedet werden.

Aufgabe der Altenhilfe ist es, zeitgerechte, bedarfsorientierte und angemessene Betreuungs- und Versorgungsangebote für ältere Menschen im Stadtgebiet Augsburg bereitzustellen. Der Eigenbetrieb Altenhilfe Augsburg wurde zum Jahresbeginn 2006 gegründet. Zum Betrieb gehören sieben Stiftungen mit insgesamt 610 Beschäftigten, darunter die Franz Hintermayer’sche Altersheim-Stiftung, die Sander’sche Stiftung und das Sparkassen-Altenheim in der Baumgartnerstraße. Die Altenhilfe wies zuletzt 1,9 Mio. Euro Bilanzverlust aus (Planzahlen 2008).