DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Montag, 02.08.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Stadtwerke: zehn weitere Mercedes-Busse für Augsburg

Nicht nur wegen ihren Emissionswerten, sondern auch wegen ihres Komforts eine Bereicherung für den ÖPNV: Die Augsburger Mercedes-Flotte - Foto: swa / Thomas Hosemann

Nicht nur wegen ihrer Emissionswerte, sondern auch wegen ihres Komforts eine Bereicherung für den ÖPNV: Die Augsburger Mercedes-Flotte    (Foto: swa / Thomas Hosemann)


Die Verkehrssparte der Stadtwerke Augsburg nimmt zehn weitere neue Busse aus dem Hause Mercedes in Betrieb. Mit diesen “Neuverpflichtungen” sind nun 23 Busse der Baureihe Citaro NGT auf Augsburgs Straßen unterwegs.

Bereits im März sind die ersten 13 Erdgas-Gelenkbusse auf Linie gegangen. Die swa nehmen den Zuwachs an neuen Bussen zum Anlass für eine gemeinsame Aktion mit ihrem Partner Augsburger Panther: Die drei Panther-Spieler Brady Lamb, Scott Valentine und Adrian Grygiel kommen zusammen mit einem der neuen Busse zur Autogrammstunde ans Curt-Frenzel-Eisstadion. (Mittwoch, 24. November, von 16 bis 17.30 Uhr am Vorplatz Ost an der Blauen Kappe).

Die 23 neuen Busse werden ab sofort für die Fahrgäste der swa im Einsatz sein. Die Busse werden von einem völlig neu entwickelten Motor und wie alle swa-Busse umweltschonend und CO2-neutral mit Bio-Erdgas angetrieben. „Wir haben damit die umweltfreundlichste Busflotte einer deutschen Großstadt“, erklärt swa-Geschäftsführer Dr. Walter Casazza. Dass die neuen Busse besonders umweltschonend unterwegs sind, wurde bereits in einer Studie bestätigt. Im Praxistest hatte das Institut für Angewandte Nutzfahrzeugforschung und Abgasanalytik (Belicon) an der Hochschule Landshut deutlich geringere Abgaswerte mit Stickoxiden oder Kohlendioxid gemessen, als bei allen anderen Motortypen.