DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Donnerstag, 29.07.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Stadtrat: Startschuss für Neuausschreibung der Interimsspielstätte

Mit 44 gegen 12 Stimmen fasste der Stadtrat in seiner gestrigen Sitzung den Projektbeschluss für die Interimsspielstätte der Schauspielsparte des Stadttheaters Augsburg.



Damit ist der Weg frei für eine sofortige Neuausschreibung, die dieses Mal aufgeteilt in mehrere Verfahren – Gebäude, haustechnische Gewerke und Bühnentechnik – durchgeführt wird. Das federführende Hochbauamt im Baureferat erwartet sich davon mehr Angebote und günstigere Preise – trotz eines um 10 Prozent vergrößerten Raumprogramms. So wurden zusätzlich Behinderten-WCs eingeplant und das Foyer des 260 Zuschauer fassenden “Kleinen Hauses” von 100 auf 150 qm vergrößert. Die erste Ausschreibung im Frühherbst 2010 hatte nur ein Angebot in Höhe von 5,9 Mio. Euro erbracht, das später von der Regierung von Schwaben als nicht zuschlagsfähig aus dem Rennen genommen worden war. Die Ausschreibungsverfahren werden im Juni 2011 durchgeführt, die Angebote werden im Juli erwartet. Baubeginn soll noch im August sein. Die Fertigstellung ist für Mai 2012 geplant.

» “Kleines Haus”

» Zurück zur Geradlinigkeit

Interimsspielstätte, Ansicht Eingangsbereich – Grafik: Ing.-Büro Bestler