Wendejahre
DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Mittwoch, 24.04.2019 - Jahrgang 11 - www.daz-augsburg.de

Stadtrat beschließt AVV-Tarifreform

Die geplante Tarifreform des AVV wurde auf der gestrigen Sitzung seitens des Augsburger Stadtrats mit deutlicher Mehrheit gegen 17 Stimmen beschlossen.

Damit wurde eine Tarifreform für den ÖPNV auf den Weg gebracht, die für die CSU ein „großes Werk“ darstellt, für die Grünen eine Verbesserung eines schlechten Systems und für die SPD, die Linken, die Freien Wähler sowie Christian Pettinger (ÖDP) nichts weiter ist, als ein visionsloser Schlag ins Nichts, der „durch nichts zu rechtfertigen ist“ (Pettinger). Noch am Tag vor der Abstimmung versuchte die Jugendorganisation der Grünen, die Grüne Fraktion umzustimmen, doch die Liebesmüh´war vergebens: Mit den Stimmen der CSU und den Grünen und einer Reihe von Stadträten, die nicht diesen Fraktionen angehören, konnte sich das neue Tarifsystem im Augsburger Stadtrat durchsetzen. Gegen 17 Stimmen sprach sich der Augsburger Stadtrat für die umstrittene Neugestaltung der Preisgestaltung des öffentlichen Personen-Nahverkehrs aus.



300 Millionen
Buergerbueros
Stadtteilgespraeche