KMA Demnächst
Maximilian I.
2. Augsburger Radlwoche
DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Dienstag, 16.07.2019 - Jahrgang 11 - www.daz-augsburg.de

Stadtrat: 30 Prozent sozialer Wohnungsbau sei mindestens bei den Ladehöfen geplant

Einmal mehr stand nun der Bebauungsplan für den inneren und mittleren Ladehof zwischen Hauptbahnhof und Gögginger Brücke zur Debatte.

Aus der Ausschussgemeinschaft kam der Antrag, mindestens 30 Prozent sozialen Wohnungsbau zu berücksichtigen. Der Bebauungsplan ist vom Stadtrat allerdings bereits verabschiedet. Die Verträge mit den Bauträgern sind bereits notariell geschlossen. Stefan Quarg (SPD) sagte, dass auch der SPD die 30 Prozent sozialer Wohnraum ein dringendes Anliegen gewesen sei. Man habe ihm aber glaubhaft vermittelt, dass diese Quote in allen drei Ladehöfen zusammen erreicht werde. Unter den Bauträgern seien auch kirchliche Institutionen wie das Ulrichswerk, die sozialen Wohnraum schaffen würden. – Die Ausschussgemeinschaft zog nach kurzer Beratung ihren Antrag zurück.



300 Millionen
Buergerbueros
Stadtteilgespraeche
Filmfestkuh