DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Dienstag, 03.08.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Stadtführung mit alten und neuen Geodaten

Das Geodatenamt ermöglicht am kommenden verlängerten Wochenende im Rahmen von “Augsburg Open” einen Blick in den städtischen Geodatenpool.

Eine virtuelle Stadtführung mittels aktueller und historischer Geodaten zeigt Erstaunliches wie den einst bebauten Rathausplatz mit dem heute noch privaten Grundstück 1014/1 und dem "Kanzleigäßchen" (Bild: Geodatenamt)

Eine virtuelle Stadtführung mittels aktueller und historischer Geodaten zeigt Erstaunliches wie den einst bebauten Rathausplatz mit dem heute noch privaten Grundstück 1014/1 und dem "Kanzleigäßchen" (Bild: Geodatenamt)


Geodaten sind aus unserem Leben kaum mehr wegzudenken. So profitieren wir von ihnen beim Autofahren mit dem Navi oder bei der Urlaubsplanung mit Google Maps. Aber sie vereinfachen und verbessern auch Arbeitsabläufe und Entscheidungsprozesse bei der Stadtverwaltung. Der städtische Geodatenpool ermöglicht einen Blick unter die Erde (Grundwasser, Kanal), in die Vergangenheit (historische Kartenwerke) und in die Zukunft (Planungen). Außerdem können nicht sichtbare Informationen wie Lärmwerte für jedes Grundstück dargestellt werden.

Die Daten sind normalerweise nur über das innerstädtische Geoportal im Intranet zugänglich. Mit insgesamten sechs virtuellen Stadtführungen im Rahmen von “Augsburg Open” öffnet das Geodatenamt an drei Tagen seinen Datenpool für alle Interessierten. Auf zahlreichen Besuch freuen sich die städtischen Geoportal-Entwickler Gerhard Draeger und Timmon Mattmann.

“Augsburg Open” im Geodatenamt

Maximilianstraße 6 a (Welserpassage)

Einstündige Vorführungen:

Do 29. März 18.00 und 19.30 Uhr

Fr 30. März 18.00 und 19.30 Uhr

Sa 31. März 11.00 und 12.30 Uhr