DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Mittwoch, 04.08.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Stadt und Stadtwerke zeigen Herz für Senioren

Große Freude herrscht bei den Bewohnern des Altenheims in der Baumgartnerstraße: Ab Aschermittwoch wird die Buslinie 35 wieder die Haltestelle vor dem Sparkassenaltenheim anfahren.



“Die Stadtwerke kommen damit Anregungen der Bewohner des Altenheims entgegen”, so Jürgen Fergg von der Pressestelle der Stadtwerke gestern. Mit Inbetriebnahme der Linie 6 am 12. Dezember 2010 hatten die Stadtwerke die Haltestelle vor dem Heim gestrichen. Die auf Gehhilfen angewiesenen Heimbewohner müssen seitdem einen zusätzlichen 140 Meter langen Weg entlang des Wolfsbachs zur neuen Haltestelle vor der Fachhochschule in Kauf nehmen, der unbefestigt und oft zugeparkt ist.

Bei einer gemeinsamen Besprechung haben sich der Heimbeirat des Sparkassenaltenheims und die Stadtwerke jetzt darauf verständigt, dass eine mögliche Lösung der barrierefrei Ausbau dieses Gehwegs ist. Tiefbauamt und Stadtwerke wollen sich unverzüglich um die Sanierung kümmern.

Um die Mobilität der Bewohner des Sparkassenaltenheims zu erleichtern, wird bis dahin die Buslinie 35 vorübergehend wieder die provisorische Haltestelle Sparkassenaltenheim anfahren. “Damit zeigen die Stadtwerke Verständnis für die 140 Bewohner des Seniorenheims”, freut sich Stefan Link, der Leiter der Einrichtung. Heinz Gams, Vorsitzender des Seniorenbeirats der Stadt Augsburg und Sozialreferent Max Weinkamm hatten sich ebenfalls für die Bedienung der Haltestelle eingesetzt.