DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Sonntag, 28.11.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Staats- und Stadtbibliothek: Heubisch berichtet, FDP verbreitet Optimismus

Staatsminister Dr. Heubisch ist am heutigen Donnerstag zu Gast in Augsburg und berichtet über die Ergebnisse der Arbeitsgruppe „Staats- und Stadtbibliothek Augsburg“.



„Die Staats- und Stadtbibliothek ist für Augsburg von unschätzbarem Wert. In vielen Gesprächen habe ich dem bayerischen Wissenschaftsminister Dr. Wolfgang Heubisch deutlich gemacht, wie wichtig die Unterstützung des Freistaats in dieser Angelegenheit ist. Der Minister ist sich der schwierigen Situation bewusst und hat mit der Einsetzung der Arbeitsgruppe schnell reagiert“, so die Augsburger Bundestagsabgeordnete und FDP-Kreisvorsitzende Miriam Gruß, die die Auffassung vertritt, dass die Stadt Augsburg auf absehbare Zeit nicht in der Lage sein werde, sich selbst der Bibliothek anzunehmen und dringend notwendige Baumaßnahmen durchzuführen. Dennoch müsse, so Gruß, „die Stadt in jedem Fall sicherstellen, dass ihr kulturelles Erbe in Augsburg und ein anderer Ort für die Werke nicht in Frage kommt.“ Die Augsburger FDP-Chefin zeigte sich in einer Pressemitteilung dahingehend zuversichtlich, dass die Arbeitsgruppe konstruktive Lösungen für die Zukunftssicherung der Staats- und Stadtbibliothek entwickelt haben könnte.