DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Montag, 22.11.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Stadt setzt Eigenheim-Förderprogramm für Familien fort

Auch im kommenden Jahr können Familien auf stadteigenen Grundstücken wieder günstig bauen. Ab 2011 stellt die Stadt in Oberhausen, Ellgauer Weg, und in Lechhausen, Kurt-Schumacher-Straße, 61 Bauplätze für Reihenhäuser sowie Einfamilien- und Doppelhäuser zur Verfügung.



Familien und Alleinerziehende erhalten wieder Vergünstigungen beim Kauf eines städtischen Baugrundstückes. Mit dem städtischen Förderprogramm, das auf einen SPD-Antrag zurückgeht (DAZ berichtete), sollen vor allem Familien mit geringem bis mittlerem Einkommen unterstützt werden. „Auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten sollen Familien eine Möglichkeit haben, in Augsburg ihr eigenes Häuschen zu angemessenen Konditionen zu bauen,“ so Bürgermeister Hermann Weber gestern.

Seit 2001 wurden im Baugebiet „Feuerdornweg“ im östlichen Stadtteil Hammerschmiede 31 Reihenhäuser, 20 Doppelhäuser, fünf Einfamilienhäuser ein Zweifamilienhaus und 9000 Quadratmeter für den Geschosswohnungsbau verkauft. Das Baugebiet im Osten von Augsburg ist damit vollständig verkauft. Insgesamt wurde für rund 300 Bürgerinnen und Bürger neuer Wohnraum geschaffen. Dank des Förderprogramms der Stadt Augsburg kamen sechs Familien zu einem Eigenheim.