DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Freitag, 03.12.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Stadion-Fassade soll im Februar fertig sein

Mit der WWK Versicherungsgruppe übernimmt der FCA-Hauptsponsor die Finanzierung der Stadionfassade, die nun vom ewigen Politikum zu einer leuchtenden Außenhülle umgewandelt werden soll. Der Beginn der umfangreichen Baumaßnahmen ist für November vorgesehen. Mit einer Fertigstellung ist im besten Fall im Februar 2017 zu rechnen.

So soll die Fassade der WWK Arena aussehen

So soll die Fassade der WWK Arena aussehen


Das sind die Eckdaten einer aktuellen Pressemitteilung des FCA. „Mit der neuen Außenhülle wird sich die WWK Arena optisch in einem einzigartigen und äußerst modernen Gewand präsentieren. Ich freue mich besonders für Augsburg, denn nun wird der seit dem Bau des Stadions gehegte Wunsch nach einer ansprechenden Außenfassade erfüllt“, so der Vorstandsvorsitzender der WWK Versicherungen, Jürgen Schrameier. Die neue Fassade der WWK ARENA besteht aus einem Geflecht aus aluminiumeloxierten Einzelstäben. Diese werden auf einer Gesamtlänge von mehr als 20.000 Metern in drei Ebenen plus Lichtebene montiert. Beleuchtet wird das Geflecht durch 135 eingebundene Leuchtstäbe mit LED-Ausstattung sowie Mastleuchten mit hochmodernen, energiesparenden LED-Leuchtstrahlern. Die Grundausleuchtung mit den LED-Stäben-und Strahlern erfolgt in den Farben rot, grün und weiß. Entwickelt und geplant wurde die Fassadengestaltung von den Stadionarchitekten Bernhard & Kögl.

Mit der Errichtung der Fassade unterstreicht die WWK ihr Interesse an einer dauerhaft ausgerichteten Partnerschaft mit dem Fußballbundesligisten. Im letzten Jahr startete der Versicherer sein Engagement als Hauptsponsor beim FC Augsburg. Darüber hinaus legte die WWK mit dem Erwerb der Namensrechte am Augsburger Stadion für die Dauer von zehn Jahren inklusive Option auf weitere fünf Jahre den Grundstein für eine langfristige Beziehung zum FCA.