DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Samstag, 31.07.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

SPD will Kö-Umbau beschleunigen

Um den Bahnhofsumbau nicht zu gefährden, möchte die Augsburger SPD-Fraktion den Umbau des Königsplatzes beschleunigen und verfahrensmäßig von der Umsetzung der Ergebnisse des Ideenwettbewerbs Innenstadt abtrennen.

Ein gestern vorgelegter, umfangreicher SPD-Antrag sieht vor, für die Gleisanlagen des Königsplatzes ein eigenes Planfeststellungverfahren durchzuführen. Das “schnellste und rechtssicherste Verfahren” zur Baurechtsgewinnung ist für die SPD hierbei die Fortführung des noch vor dem Kö-Bürgerentscheid in Gang gesetzte, nahezu abgeschlossene Planfeststellungsverfahren mittels einer Tektur (geringfügige Modifikation).

Die sonstigen Ziele des Ideenwettbewerbs sollen davon unabhängig verfolgt werden. “Bei einer unnötigen Verquickung der beiden Themenkreise enstehen entweder Hektik und Oberflächlichkeit und/oder zusätzliche Verzögerungen und Risiken für die Umsetzung des Bahnhofsumbaus”, so die SPD in ihrer Antragsbegründung. Der SPD-Antrag wird Gegenstand der für den 22. Juli angesetzten Stadtrats-Sondersitzung zu diversen Innenstadt- und Verkehrsthemen sein.