DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Montag, 25.10.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

SPD: Heinrich neue Fraktionsvorsitzende

Die dreizehnköpfige Augsburger SPD-Stadtratsfraktion hat sich neu aufgestellt und Margarete Heinrich zur Fraktionsvorsitzenden gewählt. Heinrich soll die Fraktion in den kommenden sechs Jahren leiten. Ihr zur Seite stehen die Stellvertreter Willi Leichtle, Stefan Quarg und Dr. Florian Freund.

„Nach 12 Jahren im Stadtrat weiß ich um die Bedeutung dieses Amtes und freue mich auf die anstehenden Aufgaben und Herausforderungen. Zusammen mit meinen Stellvertretern, die eine gute Mischung aus Erfahren und Neuen darstellt, bin ich sicher, dass wir gute Arbeit leisten werden“, so Heinrich zu ihrer Wahl.

„Kontroversen wird es sicher auch geben“

Margarete Heinrich

Margarete Heinrich


Die SPD-Stadtratsfraktion hat bei der Kommunalwahl eine schwere Wahlniederlage erfahren und wurde von 19 Sitzen auf 13 Sitze dezimiert. Und sie hat einen großen personellen Wandel zu verkraften: Sechs der 13 Fraktionsmitglieder sind erstmals in den Stadtrat gewählt worden. „In der Anfangszeit sehe ich meine Rolle darin, ein schlagkräftiges Team aus den Erfahrenen und den „Neuen“ zu bilden, um gut in die fast tägliche Ausschussarbeit hinein zu finden. Sehr schnell wird die Fraktion aber auch politisch-inhaltliche Akzente setzten, um unsere schöne Heimatstadt zusammen mit den vielen Anregungen der Bürgerinnen und Bürger, die bereits jetzt in der Fraktion eingegangen sind, zu gestalten“, so Heinrich, die sich hinsichtlich der kommenden Zusammenarbeit mit der CSU und den Grünen optimistisch gibt: „Ich bin überzeugt, dass wir konstruktiv, partnerschaftlich sowie offen und ehrlich miteinander umgehen werden. Kontroversen wird es sicherlich auch geben, aber wenn das Klima stimmt, werden wir auch bei strittigen Punkten am Ende eine gute Lösung für unsere Stadt finden.“