DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Freitag, 24.09.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

SPD Augsburg vor Erneuerung

Ein ganzes Wochenende investierte die Augsburger SPD in die Auseinander­setzung mit dem Ergebnis der Kommunalwahl.



Zahlreiche Mitglieder legten in einer leiden­schaftlichen Diskussion die zukünftigen Leitlinien der Partei fest. Unter anderem sollen die Vorstands­arbeit effektiert und klare Zuständig­keiten der Vorstands­mitglieder festgelegt werden. Die Organi­sations­struktur der Partei soll einer kritischen Prüfung unterzogen werden, um die Schlagfähigkeit zu erhöhen. Außerdem sollen die Mitglieder konsequent eingebunden und am Erneuerungs­prozess der Partei beteiligt werden. Auf einem Sonder­parteitag im Herbst 2014 sollen die bis dahin gewonnenen Ergebnisse verabschiedet werden.

Die SPD-Vorsitzende Ulrike Bahr ist zuversichtlich, dass der Partei der Erneuerungs­prozess gelingt: “Wir haben eine fürchterliche Wahl­nieder­lage erlitten. Aber wir verfallen nicht in Depression und gegenseitige Schuld­zuweisungen, auch wenn viele Mitglieder, die sich sehr engagiert haben, enttäuscht sind. Wir werden aus dieser Niederlage die richtigen Schlüsse ziehen und die SPD mit ihrem großen Potential neu aufstellen”, wie es in einer Presse­mitteilung vom Wochenende heißt.