DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Donnerstag, 16.09.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

SJR: Heidi Hofstetter neue Vorsitzende

Am vergangenen Montag, 11. November, wurde in einer ordentlichen Vollversammlung des Stadtjugendrings der neue Vorstand gewählt.

Neue Vorsitzende: Heidi Hofstetter

Neue Vorsitzende: Heidi Hofstetter


Der alte Vorstand trat in der Folge des Finanzskandals zurück. In der darauffolgenden Vollversammlung war noch niemand bereit, die verwaisten Ämter zu übernehmen. Knapp ein Jahr nach der Entdeckung, dass dem Stadtjugendring zirka 500.000 Euro in der Rücklagenkasse abhanden gekommen waren, konnte ein neuer Vorstand gewählt werden. Als Vorsitzende wurde Heidi Hofstetter von der DGB Jugend mit über 95% der Stimmen gewählt. Stellvertretender Vorsitzender wurde Franz Schenck von der evangelischen Jugend. Als Beisitzer des Vorstandes wurden Björn Kannler (DGB Jugend), Matti Riedlinger (DGB Jugend), Onur Yildirim (Alevitische Jugend) und Fabian Linder von der SOfA (Schülerorganisation für Augsburg) ins Amt gewählt.

Neben den bereits bei der Frühjahrs-Vollversammlung ernannten Einzelpersönlichkeiten Verena von Mutius (Die Grünen) und Linus Förster (SPD) wurde Gerhard Nickmann (Leiter des staatl. Schulamtes) als dritte Einzel­persönlichkeit des SJR berufen. Für Ihr Engagement wurden in diesem Rahmen mit großem Applaus Claudia Eberle (CSM) und Beate Schabert-Zeidler (Pro Augsburg) verabschiedet.

„Die neue Vorsitzende Heidi Hofstetter freut sich auf die bevorstehende Arbeit mit dem Team. Als Schwerpunkt sieht sie die Weiterarbeit an dem Prüfbericht, speziell die Umstrukturierung des Finanzwesens sowie die Weiterführung des Organisations­entwicklungs­prozesses. Auch die geplante Aktion zu den kommenden Kommunalwahlen sieht sie als großen Schwerpunkt an“, wie es in der Pressemitteilung des Stadtjugendrings heißt.